Reiseinformationen für Island

 

 

Island, die "Insel aus Feuer und Eis", besticht durch die einzigartige Natur. Wer Island besucht, wird von den unberührten Landschaften, den riesigen Gletschern, den gewaltigen Vulkanen und der seltenen Tier- und Pflanzenwelt begeistert sein. Naturliebhabern und Reisende, die das Besondere suchen, wird Island ein unvergessliches Erlebnis bieten.

Die Landschaft dieser Insel beeindruckt durch ihre Vielfältigkeit. Grünes Weideland, schwarze Lavalandschaften und Vulkane wechseln sich ab mit dampfenden heißen Quellen und Geysiren oder Regionen mit den unterschiedlichsten Moosen, Flechten und Büschen. Außerdem gehören auch traumhafte Fjorde, Wasserfälle und zahlreiche Binnenseen zu den außerordentlichen Naturkontrasten. Die bewohnten Küstengebiete machen den kleinsten Teil Islands aus, denn 11% der Insel sind mit Gletschern bedeckt und 60% des Landes sind unbewohntes Hochland und Steinwüste.

 

Einreise

Island liegt im Schengenraum. Einreisende Staatsbürger aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien oder Luxemburg benötigen daher nur einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Das Dokument muss mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Weitere Informationen zu den Visa- und Einreisebestimmungen Island finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes. Bitte beachten Sie bei Ihrer Einreise die u.g. Zollbestimmungen .

 

Sprache

Die Nationalsprache ist Isländisch. Sie hat ihre Wurzeln bei den norwegischen Wikingern. Englisch und Dänisch sind sehr verbreitet.

 

Währung

Die isländische Währungseinheit ist die Isländische Krone (1 EUR = ISK 116,- Stand Februar 2017). Den aktuellen Tageskurs finden Sie jederzeit unter www.cb.is, der Homepage der isländischen Nationalbank. Gängigste Zahlungsmittel, auch für kleinere Beträge, ist die Kreditkarte (Visa/Eurocard). Achtung: Einige Geschäfte, Restaurants und insbesondere Tankstellen verlangen eine PIN bei der Zahlung mit Kreditkarte! Mit Ihrer EC-Karte können Sie an den Bankautomaten Bargeld abheben. Es fallen die von den Banken festgesetzten Gebühren an. Bitte informieren Sie sich hierzu vorab bei Ihrem Geldinstitut.

Zum Währungsrechner

 

Zeitunterschied

In Island werden die Uhren nicht auf Sommer- und Winterzeit umgestellt. Der Zeitunterschied vom europäischen Festland zu Island beträgt im Sommer -2 Stunden und im Winter -1 Stunde.

Zur Weltzeituhr

 

Strom

Stromspannung 220 V (Zweipolstecker). Ein Adapter ist nicht notwendig.

 

Tageslicht

Island liegt mit der Insel Grimsey im Norden über dem Polarkreis, von Mitte Mai bis Mitte Juli geht im Norden die Sonne hier nie ganz unter. Auch im übrigen Teil Islands ist es in den Sommermonaten besonders lange hell und die Nächte sind sehr kurz. Bereits ab März ist es in Island länger hell als in Mitteleuropa. Im Winter lassen sich, je nach Wetterlage, die schönen Polarlichter in klaren Nächten am Himmel beobachten und selbst die kürzesten Tage haben 4 bis 5 Stunden Tageslicht. Daher ist Island auch im Winter immer eine Reise wert. Beachten Sie auch unsere Informationen über Winterreisen in Island.

 

Klima und Kleidung

Island wird vom Golfstrom beeinflusst und verfügt über ein gemäßigtes Meeresklima mit kühlen Sommern und milden Wintern. Die Temperaturen liegen in den Wintermonaten durchschnittlich bei -5°C bis +5°C und in den Sommermonaten bei +10°C bis +15°C.

Island bietet ganzjährig beeindruckende Reiseerlebnisse, Ihre persönlichen Reisevorstellungen bestimmen daher die Reisezeit. Die beste Reisezeit mit den angenehmsten Temperaturen und langen Tagen ist von Mai bis September. Das Hochland kann i.d.R. erst ab Mitte Juni bis Mitte September befahren werden.

Am farbenprächtigsten präsentiert sich die Natur von Mitte/Ende August bis Anfang Oktober, dann sind auch die ersten Nordlichter an klaren kalten Nächten am Polarhimmel zu entdecken. Wer es richtig winterlich mag, der sollte in der Zeit von Januar bis März nach Island reisen.

Wie die Landschaft ist auch das isländische Wetter facettenreich. Neben Badekleidung für die zahlreichen Geothermal-Bäder und heißen Quellen gehören auch Mütze, Handschuhe, Schal und Sonnenbrille mit ins Reisegepäck. Notwendig sind auch trittsicheres, robustes Schuhwerk sowie Regenjacke und ggf. Regenhose!

Zollbestimmungen für Einreisende:

 

Reisende dürfen bis zu 3 kg Lebensmittel im Wert von bis zu 25.000 ISK abgabenfrei einführen. Außerdem dürfen Reisende alkoholische Getränke und Tabakwaren in folgenden Mengen einführen:

Alkoholische Getränke

  • bis zu 1 Liter Spirituosen und 0,75 Liter Wein und 3 Liter Bier oder
  • bis zu 3 Liter Wein und 6 Liter Bier oder
  • bis zu 1 Liter Spirituosen und 6 Liter Bier oder
  • bis zu 1,5 Liter Wein und 12 Liter Bier oder
  • bis zu 18 Liter Bier.

Als Spirituosen gelten alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von 21 % und darüber; Wein gilt als alkoholisches Getränk, nicht jedoch Bier mit einem geringeren Alkoholgehalt. Das Mindestalter für die Einfuhr alkoholischer Getränke nach Island ist 20 Jahre, für die Einfuhr von Tabakwaren 18 Jahre.

 

Tabakwaren

  • bis zu 200 Zigaretten oder
  •  250 g andere Tabakwaren.

 

Angelausrüstung und Reitbekleidung

Angelausrüstungen und Reitbekleidung, die außerhalb Islands in Gebrauch waren, einschließlich Handschuhe, Schuhe etc. dürfen nur dann eingeführt werden, wenn sie entsprechend den geltenden Regelungen desinfiziert worden sind. Dazu ist dem Zoll eine von einem autorisierten Veterinärbeamten bestätigte Desinfektionsbescheinigung vorzuweisen. Ist eine solche Bescheinigung nicht vorhanden, ist die Ausrüstung bei der Einreise auf Kosten des Inhabers zu desinfizieren.

 

Gebrauchtes Sattel- und Zaumzeug, lebende Tiere

Es ist verboten, gebrauchtes Sattel- und Zaumzeug einzuführen. Unter gebrauchtem Zaumzeug werden auch Trensen, Halfter und aus Leder gefertigte Peitschen verstanden. Lebende Tiere dürfen nur mit Genehmigung des Ministeriums für Landwirtschaft eingeführt werden.

 

Verbotene Waren

Für folgende Waren besteht ein Einfuhrverbot:

  • Waffen
  •  Betäubungsmittel und gefährliche Drogen
  •  Pflanzen und Pflanzensamen
  •  Rohe Milch und rohe Eier
  •  Rohes Fleisch und Geflügel
  •  Fleischerzeugnisse wie z.B. getrocknetes Fleisch, roher geräucherter Schinken, Speck, ungekochte Räucherwurst (Salami), Kasslerfleisch usw.
  • Fleisch und Fleischerzeugnisse müssen vollständig gegart sein, wenn sie eingeführt werden sollen.

 

Mehrwertsteuererstattung

Touristen mit Wohnsitz im Ausland können bei Einkauf in Island einen Teil der Mehrwertsteuer zurückfordern. Die Erstattung ist begrenzt auf Käufe, die für die Ausfuhr bestimmt sind, einen Wert von mindestens 4000 ISK (einschließlich Mehrwertsteuer) haben und jeweils in einer einzelnen Verkaufsstelle erworben wurden. Das Verkaufspersonal füllt den erforderlichen Mehrwertsteuer-Erstattungsbeleg aus. Der Beleg und die gekauften Waren müssen spätestens 3 Monate nach Kauf bei der Ausreise vorgezeigt und für die Kontrolle bereitgehalten werden. Die zu erstattende Summe wird bei der Ausreise über den Flughafen Keflavík in beliebiger Währung in bar ausgezahlt. Andere Ausreisepunkte bieten normalerweise die Erstattung per Post an.

 

Naturschutz

Das Naturschutzgesetz soll die Vielfalt der Habitate und Landschaften, der Flora und Fauna schützen. Es gibt in der isländischen Flora gegenwärtig 31 geschützte Pflanzen höherer Ordnung, und es ist verboten, Exemplare dieser Arten zu sammeln oder in irgendeiner Weise zu beschädigen. Entsprechend den Gesetzen zur Vogeljagd und zum Vogelschutz auf Island ist die Ausfuhr von Vögeln, Vogeleiern, Eierschalen und Nestern streng verboten. Alle Stalaktiten und Stalagmiten in Höhlen im ganzen Land sind durch Gesetz geschützt, und es ist verboten, diese abzubrechen oder in irgendeiner Weise zu beschädigen. Gegenstände von geschichtlichem oder archäologischem Wert dürfen ohne Sondergenehmigung des Isländischen Museums für Naturgeschichte nicht außer Landes gebracht werden. Die Zollbehörden bitten die Besucher, zu verstehen und zu respektieren, dass die Natur eine wichtige und schutzbedürftige Ressource von dauerhaftem Wert darstellt.

 

Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen gibt es auf Englisch auf der Homepage des Isländischen Zollamtes.

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

Druckversion Druckversion | Sitemap
2017 Copyright by Dr. Tillmann Travel - Geostudienreisen