Bildungsurlaub Eifel & Laacher See

 

"Expedition Erde: Eifel - Leben auf einem Supervulkan?"

 

14.08.22 - 19.08.22

 

(Buchungs-Nr. 22.040)

 

Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Erdbeben und Klimaveränderungen haben den Planeten und seine Lebewesen fortwährend verändert. Besonders in vulkanisch aktiven Regionen der Erde besteht permanenter Wandel. Auch in Deutschland gibt es ein aktives Vulkangebiet – die Eifel. Wissenschaftler sind überzeugt: Ein Vulkanausbruch in der Eifel ist möglich und die Folgen wären dramatisch.

Insgesamt 450 kleine und große Vulkane zeugten von Ausbrüchen, die das Mittelgebirge über mehr als 40 Millionen Jahre immer wieder erschütterten. Der letzte Vulkanausbruch in der Eifel liegt zwar schon 12.900 Jahre zurück - aber das muss nicht so bleiben. Wissenschaftliche Studien verzeichnen eine zunehmende seismische Aktivität unterhalb des Laacher-Sees. Brodelt unter dem Laacher-See etwa ein Supervulkan?

Vulkanische Aktivitäten haben deutliche Spuren in der Eifel hinterlassen und die Landschaft als UNESCO Weltnaturerbe zu einem Lehrbuch der Erdgeschichte gemacht,

Ziel des Bildungsurlaubes ist es, Wissen und Bewusstsein für die Entwicklung des Planeten Erde zu schaffen, um aktuelle gesellschaftspolitische Diskussionen, dem Schutz von Natur- und Umwelt, die Gefahr von Naturereignissen anhand von geo- und naturwissenschaftlichen Fakten besser einzuordnen. Methoden zur Vermittlung der Seminarinhalte und Lernziele sind Vorträge, Diskussionen und zahlreiche Fachexkursionen und geführte Wanderungen.

 

Anerkennung in den Bundesländern:

Berlin, Hessen, Niedersachsen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt

Die Anerkennungsbescheide 2022 für den Arbeitgeber können unter info@tillmann-travel.com angefordert werden.

Programm: (*witterungsbedingte und organisatorische Änderungen vorbehalten)

 

 

Montag

 

Vormittag:

Themenschwerpunkt: Geologie und Erdgeschichte der Eifel

  • Begrüßung, Vorstellung der Seminarleitung und der Teilnehmer
  • Infos und Organisatorisches zu Programmablauf und Tagungsstätte
  • Einführung in das Seminarprogramm
  • Landschaft, Geologie und erdgeschichtliche Entwicklung der Region

 

Nachmittag:                           

Themenschwerpunkt: Vulkanismus in Deutschland

  • Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Vulkanausbruchs in Deutschland?
  • Welche Folge hätte ein Vulkanausbruch für Deutschland?
  • Vulkantypen und Eruptionsformen
  • Schicht- und Schildvulkane, Spalteneruptionen, Vulkandome, Vulkankrater
  • Zeugen des aktiven Vulkanismus: Fumarolen, vulkanische Gase und Thermalquellen
  • Maare - Wasserdampfexplosionen und die Entstehung von Maaren

 

 

Dienstag

 

Vormittag:

Themenschwerpunkt: Bergbau als Wirtschaftsfaktor einer strukturschwachen Region

  • Bergbau und Rohstoffabbau in der Eifel
  • Vulkanische Gesteine und Rohstoffe - Welche Rohstoffe und Bodenschätze gibt es in der Eifel?
  • Entstehung von Gesteinen und Mineralien
  • Regionale Bedeutung von Bergbau und Natursteinindustrie in der Eifel
  • Mineralquellen – Gewinnung und Nutzung in der Vulkaneifel
  • Wie fruchtbar sind die Böden auf Lava- und Eruptionsgesteinen

 

Nachmittag:

Themenschwerpunkt: Lacher See – ein Supervulkan?

  • Was sind Supervulkane?
  • Welche Gefahr geht von Supervulkanen aus?
  • Entstehung und Verbreitung von Supervulkanen weltweit?
  • Welche Auswirkungen haben Eruptionen von Supervulkanen auf die Menschheit?

 

 

Mittwoch

 

Vormittag:

Themenschwerpunkt: UNESCO Weltnaturerbe Global Geopark Eifel

  • UNESCO Global Geoparks und ihre Funktion für Natur, Landschaft und Mensch
  • Bedeutung des Weltnaturerbe-Titels für die Region
  • Voraussetzung, Kriterien, rechtliche Bestimmungen
  • Umweltbildung und Besucherlenkung im UNESCO Global Geopark
  • Tourismus contra Naturschutz
  • Ökologie und landschaftliche Entwicklung vulkanischer Regionen

 

Nachmittag:

Themenschwerpunkt: Geotourismus als Chance für die strukturschwache Region Eifel?

  • Nachhaltiger Tourismus und Geotourismus in der Eifel
  • Die Region Eifel ist eine strukturschwache Region mit wenigen regionalen Arbeitgebern und einer zunehmenden Abwanderung junger Arbeitskräfte in die umliegenden größeren Städte und Ballungsgebiete. Inwiefern bietet der Geotourismus eine Chance für die Region?

 

 

Donnerstag

 

Vormittag:

Themenschwerpunkt: Naturgefahren - Vulkanen und Erdbeben

Der heutige Seminartag steht ganz im Zeichen von Naturgefahren wie Vulkanen und Erdbeben.

  • wissenschaftliche Hintergründe zu Erdbeben und den Vulkanismus
  • Plattentektonik – Auswirkungen auf Deutschland
  • Erdbeben - eine Gefahr für Deutschland?
  • Wie und wo entstehen Erdbeben in der Eifel?
  • Klassifizierung von Erdbeben hinsichtlich Stärke und Schadenswirkung

 

Nachmittag:

Themenschwerpunk: Vulkane: Fluch oder Segen für die Eifel?

  • Vulkane und ihre Tätigkeiten
  • Wie wahrscheinlich sind Vulkanausbrüche?
  • Vulkanische Apokalypse und Weltuntergangsszenarien: Was sagt die Wissenschaft dazu?
  • Was bedeuten Vulkanausbrüche und Erdbeben für die heutige Gesellschaft?
  • Schlafende Riesen: Wie gefährlich sind die Vulkane in der Eifel?
  • Welche Gefahren entstehen durch Vulkanausbrüche und Erdbeben
  • Präsentation aktueller Forschungsergebnisse

 

 

Freitag

 

Vormittag:

Themenschwerpunkt: Vulkane und Klimawandel

  • Wie können Vulkane das Weltklima beeinflussen?
  • Klimaänderungen in der Erdgeschichte – Sind die Vulkane schuld?
  • „Jahr ohne Sommer“ – der Ausbruch des Tambora-Vulkans 1816
  • Ernteausfälle, Hungersnot und Migration als Folge von Vulkanausbrüchen

 

Nachmittag:

Themenschwerpunkt: Zusammenfassung der Lerninhalte, Abschlussdiskussion

  • Evaluation des Studienseminars
  • Abschlussdiskussion, Fazit und Feedbackrunde
  • Ausgabe der Teilnehmerzertifikate und Verabschiedung


Unterkunft:

 

3* Hotel Felsenkeller

Das 3* Hotel Felsenkeller befindet sich in ruhiger und trotzdem zentraler Lage in Mendig. Die Stadt Mendig liegt in der Vulkanregion Laacher See mit vielen Sehenswürdigkeiten rund um den Vulkanismus.

Die modernen und komfortabel ausgestatteten Doppel- und Einzelzimmer verfügen über eigenes Bad mit Duche/WC, LCD – TV, Fön, kostenfreiem WLAN und Direktwahltelefon. Im harmonisch eingerichteten Frühstücksraum genießen Sie ein reichhaltiges Frühstücksbüffet.

 

Das Hotel verfügt über hauseigene kostenlose Parkplätze.

 

Der Gruppe steht im Hotel ein Tagungsraum mit modernster Tagungstechnik zur Verfügung.

 

Infos zum Hotel finden Sie hier!

 

 

 

Leistungen:

  • 5 x Übernachtung inkl. Frühstück im 3* Hotel Felsenkeller in Mendig

*(es besteht nur ein begrenztes Zimmerkontingent, frühzeitige Anmeldung erforderlich)

  • Durchführung des Seminars
  • Fachxkursionen und geführte Wanderungen
  • wissenschaftliche Vorträge
  • 1 x gesetzliche Reisegeldabsicherung (Reisepreissicherungsschein)

 

Preise:

 

Unterkunft:

Anreise und Check-in bereits am Sonntag

 260 € pro Person im Doppelzimmer mit Dusche/WC, inkl. Frühstück

 345 €  pro Person im Einzelzimmer mit Dusche/WC, inkl. Frühstück

 

Seminarpreis:

375 € pro Person

 

Mindestteilnehmer:

10 Personen

 

Anmeldeschluß:

15.07.22

 

Voraussetzungen:

Die Fachexkursionen im Rahmen des Bildungsurlaubes erfordern eine durchschnittliche bis gute Kondition, Trittsicherheit im gebirgigen Gelände sowie Berg- oder Wanderschuhe. Die Gehzeiten betragen i.d.R. 3 - 4 Stunden inkl. Pausen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
2022 Copyright by Dr. Tillmann Travel - Geostudienreisen